Pflanzenheilkunde

Die Pflanzenheilkunde (Phytotherapie) ist die Anwendung von Heil-bzw. Arzneipflanzen beim kranken Menschen. Sie ist aus der alten Kräuterheilkunde hervorgegangen. Die Pflanzenheilkunde nutzt den reinen Pflanzenauszug, z.b.  aus Blättern, Blüten  oder dem Wurzelstock und auch der gesamten Arzneipflanze, aber auch die gepressten, getrockneten Pflanzen oder Pflanzenteile.

Die Mittel der Pflanzenheilkunde sind heute größtenteils in Form von fertigen Mischungen als Tropfen, Salben, Tinkturen oder Tabletten verfügbar. Ebenfalls werden noch Teemischungen angewandt, ob zum trinken oder als Inhalat.

In meiner Praxis wende ich gerne auch alte Rezepturen aus dem Ostfriesischen Raum an. Diese werden ganz individuell auf den Patienten abgestimmt und verordnet.