Bachblütentherapie

Bachblütentherapie

Zwischen Seele und Körper bestehen bekanntlich Wechselbeziehungen. Hinter einer körperlichen Erkrankung stehen oft unerkannte, negative Gefühle und seelische Blockaden wie Angst, Verbitterung, Mutlosigkeit, Unsicherheit und ähnliches.

Durch die Bach – Blütentherapie lassen sich Blockaden auf der Seelenebene auf natürliche Weise allmählich auflösen. Das seelische Gleichgewicht wird wieder hergestellt.

Im Zustand der wiedergefundenen seelischen Harmonie können sich die Selbstheilungskräfte des Körpers wieder freier entfalten und wirksam werden.

Da durch die Bach – Blütentherapie Selbsterkenntnisprozesse angeregt werden, wird sie auch zur seelischen Gesundheitsvorsorge gegen Rückfälle und eventuelle künftige Erkrankungen eingesetzt.

Die Original Bach – Blütentherapie wurde vor rund 60 Jahren von dem bekannten englischen homöopathischen Arzt Dr. Edward Bach entwickelt und verbreitet.

Die 38 Bach – Blütenkonzentrate sind wäßrige Auszüge der Blüten von 38 wildwachsenden Pflanzen und Bäumen, die mit bestimmten menschlichen Seelenstrukturen in Beziehung stehen.

Die Blüten werden heute noch an den von Edward Bach festgelegten englischen Fundorten in freier Natur gesammelt.

Zum praktischen Vorgehen

Bei einer Beratung (bitte Termin geben lassen) werden aus den 38 Bach – Blütenkonzentraten die für Ihre Situation zutreffenden Blüten ermittelt und verschrieben. In der Apotheke erhalten Sie dann eine Einnahmeflasche, in der Ihre individuelle Blütenmischung einnahmefertig enthalten ist.

Eine Behandlung chronischer Zustände sollte über mehrere Monate durchgeführt werden.

In akuten Fällen genügt eine Einnahme von 4 – 6 Wochen